Hinnerk Weiler – Paulinchen Worldwide

Neue Kolumne in segeln

Als Kolumnist für das Magazin Segeln schreibe ich seit Januar mit dem Schwerpunkt "Seemannschaft". Warum es nötig ist, darüber zu schreiben, habe ich in der Ausgabe 01/2017 erklärt und wer mag, kann mir dabei gern helfen.

Als Korrespondent zur See berichtet Hinnerk Weiler aus der Welt des Langfahrtseglens. Sein Artikel ist auch zu finden auf: ⛵ Paulinchen Worldwide

Seemannschaft im Wandel der Zeit. Jeden Monat in der "segeln"

Seemannschaft im Wandel der Zeit. Jeden Monat in der „segeln“

Neues Gewand. – Sechs Jahre lang hatte ich in meiner Kolumne „Weilers Welt“ in der Zeitschrift segeln über Reisen und Leben auf dem Wasser geschrieben. Zeit, den Platz auf der letzten Seite des Magazins weiterzureichen. Schon seit Oktober schreibt dort der Sgelblogger Manfred Jansen über seine Sicht auf das Leben unter Segeln. Ich selbst werde auch weiter als Kolumnist für die Zeitschrift arbeiten, an anderer Stelle, weiter vorn im Magazin. Das Thema der neuen Kolumne, die im vergangenen Monat gestartet ist, wird der Blick auf eines der am meisten strapazierten Begriffe des Segelei werden. – Seemannschaft. Warum es nötig ist, darüber zu schreiben, habe ich in der Ausgabe 01/2017 erklärt und wer mag, kann mir dabei gern helfen:

Ehrenkodex der Seeleute

Verstöße gegen den Ehrenkodex der Seeleute„, titelte der Focus Online seinerzeit über das Kreuzfahrtunglück der Costa Concordia. Seemannschaft als Ehrenkodex? – Das öffnet einen interessanten Blickwinkel auf viele Diskussionen zu dem Thema. Denn die Grenzen zwischen guter Seemannschaft und verletztem Ehrgefühl rücken selten so dicht zusammen, wie gerade jetzt im Winter, wenn die meisten Segler an Land sitzen und ihrem Hobby virtuell in Foren und sozialen Netzwerken nachgehen. Nicht selten verkommt das Lieblingswort vieler Skipper dort zum Schlachtruf für eine ganz eigene Wahrheit.

Das ist durchaus berechtigt: Ein Kodex, so verrät eine schnelle Suche, hat viele Bedeutungen. Unter Anderem ist es eine Sammlung von Handschriften zwischen zwei Holzdeckeln, gleichzeitig kann es auch eine Gesetzessammlung sein; im lateinischen beschreibt das Wort lediglich einen Holzklotz. Das zeigt bildhaft das Problem mit dem Reden über die Seemannschaft.

Einzelne Seiten von Handzettelsammlungen sind austauschbar, Gesetze aber müssen allgemein gültig und anerkannt sein. – Damit Seemannschaft am Ende nicht nur ein Klotz am Bein des Segelns ist, stellen wir uns an hier ab sofort diesem Dilemma. Denn allein der technische Wandel sorgt dafür, dass wir heute anders segeln als vor 10 oder 100 Jahren. Die real gelebte Seemannschaft auf dem Wasser wandelt sich viel schneller als die Standartwerke zu dem Thema. Viele Seiten müssen herausgenommen und neue eingefügt werden.

Dabei freuen wir uns auf Deine Mithilfe: Schreib Deine Gedanken zu moderner Seemannschaft an hinnerk.weiler@segelnmagazin.de oder hinterlasse hier einfach Deinen Kommentar.

Als Korrespondent zur See berichtet Hinnerk Weiler aus der Welt des Langfahrtseglens. Sein Artikel ist auch zu finden auf: ⛵ Paulinchen Worldwide


Subscribe to Segeln News