ANZEIGE

Kanaren: Inseln des ewigen Frühlings

Die Kanarischen Inseln sind ein Traumrevier vor der Küste Afrikas. Hervorragender Segelwind, angenehme Temperaturen, kristallklares Wasser und eine sehr gut ausgebaute Infrastruktur laden ein, die sieben Inseln im Atlantik zu entdecken

Gerade einmal viereinhalb Flugstunden von Deutschland entfernt, erhebt sich die zu Spanien gehörende Inselgruppe der Kanaren aus dem Atlantik. Durch das subtropische Klima, mit einer Jahresdurchschnittstemperatur von 21 Grad Celsius und durchschnittlich 15 Knoten Wind, sind die Inseln selbst im Winter für Segler attraktiv. Dabei liegen die Inseln vulkanischen Ursprungs zwischen 27 Grad und 29 Grad Nord auf einer ähnlichen Breite wie Kalifornien, die Sahara oder Saudi Arabien und gehören geologisch gesehen zu Afrika. Der Kanarenstrom, eine Teilströmung des Golfstroms, transportiert jedoch kühles Wasser an den Inseln vorbei und hält so die Temperaturen ganzjährig auf einem angenehmen Niveau, was der Inselgruppe ihren Spitznamen einbrachte.
36 Häfen bieten Seglern insgesamt fast 8.500 geschützte Liegeplätze und sind selten weiter als 50 Seemeilen voneinander entfernt verteilt auf den Inseln Gran Canaria (2.600 Liegeplätze), Teneriffa (2.110 Liegeplätze), Fuerteventura (930 Liegeplätze), Lanzarote (1.700 Liegeplätze), La Palma (521 Liegeplätze), La Gomera (390 Liegeplätze) und El Hierro (140 Liegeplätze). Monatelang könnte hier auf den Spuren der großen Entdecker und Forscher wie Christoph Columbus und Alexander von Humboldt gesegelt werden, ohne dass einem dabei langweilig wird. Die vielfältige Natur mit ihren schroffen Küsten, Sandstrände, dem sich auf über 3.500 Meter über dem Meer erhebenden und weithin sichtbaren Vulkan Pico del Teide und die fischreichen Gründe mit den zahlreichen Walen machen dieses Revier zu einem atemberaubenden Naturerlebnis. Aber auch die Kultur der Kanaren ist beeindruckend. Viele Jahrhunderte Seefahrtstradition haben zu einer kulturellen Mischung geführt, die so wohl einzigartig auf der Welt ist.
Die Kanaren stehen aber vor allem für eins: Hochseesegeln mit Wind- und Sonnengarantie, weswegen viele Vercharterer mit einem breiten Spektrum verschiedener Boote vor Ort ansässig sind. Die Anreise gelingt schnell und günstig mit dem Flugzeug. Jede Insel verfügt über einen eigenen Flughafen und es gibt zahlreiche Direktflüge von Mitteleuropa aus. Die Ticketpreise fangen bei circa 200 Euro pro Person für Hin- und Rückflug an.
 
Weitere Informationen

www.dasbesteklimaderwelt.com


Subscribe to Segeln News