Regatta

Schümann gewinnt Absegel-Match Race der Olympioniken

Anstelle von internationalen Match Race-Routiniers startete vergangenes Wochende die Spitze des Sailing Team Germany auf dem Wannsee. Ebenfalls im Match Race-Modus gewann der dreifache Olympiasieger Jochen Schümann gegen interdisziplinäre Olympia-Teams

Die Teams um Gerz, Schümann und Kadelbach auf dem Treppchen

Jochen Schümann hat am Wochende das Audi Sailing Team Germany meets Berlin Match Race gewonnen. Seine Crew errang Platz eins im Finale gegen das Team des 470er-Olympioniken Ferdinand Gerz.

Mit großer Souveränität startete Gerz in die letzten Rennen. Der 23-Jährige entschied das erste Aufeinandertreffen gegen Schümman deutlich für sich. Mit einem wiederum klaren Sieg in Lauf zwei für Schümann standen die Mannschaften wieder auf punktetechnischer Augenhöhe. Im entscheidenden Match ging Gerz nach dem Start in Führung, alle Attacken Schümanns konnte das Quartett abwehren. Auf dem letzten Vorwinder jedoch verhakte sich der Genaker des bis dahin Führenden - das Schümann-Team nutzte den Fehler und segelte als Gesamtsieger über die Ziellinie.

Schümann war zu dem Wettkampf eingeladen worden, um die Leistungsdichte noch weiter zu erhöhen. Die Segel-Legende trat so gegen die derzeitige Segel-Spitze Deutschlands an. Ein weiterer Clou  dieses Absegelns der Topsportler war zudem, dass sich jedes Team einen special guest mit an Bord holte. So gewann Schümann mit der Fechterin Monika Sozanska. Gerz matchte mit dem Judo-Olympioniken Christopher Völk.

Im kleinen Finale bezwang die 470er-Olympiateilnehmerin Kathrin Kadelbach Simon Grotelüschen aus dem Laser Standard. Kadelbach hielt einen Platz für die Rudererin Britta Oppelt, Grotelüschen für Tim Grohmann aus derselben olympischen Disziplin frei. 

Für die Regatta sagte der austragende Verein Seglerhaus am Wannsee das Grade 1-Event Berlin Match Race ab. Dennoch fassten die Teilnehmer und Beobachter das Match Race der Olympioniken als ein ebenbürtiges Saisonabschluss-Highlight in Berlin auf. Im Internet konnten zahlreiche Fans die Rennen realitätsnah mit einem Livetracker und Videostreaming auf der Veranstalterhomepage und auch www.segeln-magazin.de verfolgen.

Videos, Ergebnisse und weitere Infos finden Sie unter www.obmr2012.de

Region: 

Subscribe to Segeln News