Regatta

Matchrace nach 6000 Meilen

Spannend, spannend, spannend - Puma und Groupama matchen nach brutalen 6000 Meilen Offshore-Rennen um den Etappensieg. Telefonica ist zurück im Rennen und holt rapide auf

Cammas hat die Verfolger auf Sichtkontakt im Rücken

Das Volvo Ocean Race ist wieder spannend - und das obwohl die Hälfte der Crews die Etappe aufgegeben haben.

Die seit Tagen dicht beieinander segelnden Teams Puma und Groupama trennte heute Nachte ein hauchdünner Abstand von 0,9 Meilen. Puma konnte den Franzosen der Groupama in Millimeterarbeit die Führungsposition am Vorabend abringen. Noch fehlen den beiden Mannschaften knapp 800 Meilen bis zum Ziel, dabei kann noch einiges passieren.

Der Puls der kontrahierenden Skipper Ken Read und Franck Cammas dürfte dauerhaft recht hoch sein. Nach einer 6700 Meilen langen Etappe mit überwiegend stürmischen Bedingungen scheint sich ein Matchrace um den Sieg abzuzeichnen. Dass es nun eine Minutenentscheidung bei moderatem Wind geben könnte, wirkt vor dem Hintergrund, dass die Crews eine Woche zuvor noch ohne Rücksicht auf Meilen die erste Priorität auf das Ankommen gesetzt haben, fast schon wie Ironie.

Doch das ist nicht der einzige Clou des Etappenfinales. Team Telefonica musste am Samstag der vergangenen Woche einen kurzen Reparaturstopp einlegen. Kaum war es nach 24 Stunden wieder im Rennen, erwischte es einen Privatlift entlang der südamerikanischen Ostküste. Die spanische Yacht verringerte die 400 Meilen Rückstand in drei Tagen auf momentan 73 - wenn der Trend so weitergeht, matchen Puma und Groupama um den zweiten und dritten Platz.

Dennoch wäre Telefonicas Sieg nicht verdient gewesen. Das lässt auch deren Navigator Andrew Cape verlauten: „Um wirklich ehrlich zu sein - das war pures Glück". Dennoch wählte Cape eine Route mit größerem Abstand zur Küsten, während das Top-Duo dichter unter der Küste sich gen Norden häkelt.

Die restlichen Teams der Flotte haben mittlerweile jeweils den angestrebten Hafen erreicht. Die Crews hatten wegen unterschiedlichen Schäden an den Yachten die fünfte Etappe von Auckland, Neuseeland, nach Itajai, Brasilien, abgebrochen.

www.volvooceanrace.com

Foto: ©Nick Dana/Abu Dhabi Ocean Racing


Subscribe to Segeln News