Aktuell

Es bröckelt im Kanal

Seit der Eröffnung des Nord-Ostsee-Kanals (damals Kaiser-Wilhelm-Kanal) 1895 entwickelte sich die Verbindung zwischen Nord- und Ostsee zur meistbefahrenen künstlichen Wasserstraße der Welt. Doch der Zahn der Zeit hinterlässt seine Spuren – Das Maritime Forum Kiel hat eine Petition für die Erhaltung des Kanals ins Leben gerufen

Seit der feierlichen Eröffnung vor 107 Jahren hat der Kanal zwischen Brunsbüttel und Kiel-Holtenau drei deutsche Staaten, zwei Weltkriege und einen deutschen Kaiser überlebt. Nebenbei konnte er die Entwicklung vom Dampfschiff bis hin zu riesigen Containerschiffen protokollieren. Doch das Jahrhundertbauwerk verfiel in den letzten Jahren. Dringende Wartungsarbeiten verzögerten die Abwicklung des Schiffsverkehrs, sodass im Sommer zuletzt drei von vier Kammern in Kiel-Holtenau gesperrt werden mussten. Sportbooten und Großschifffahrt zwängten sich durch eine Kammer.

Das Maritime Forum Kiel warnt nun davor, den Kanal weiter verfallen zu lassen. Es stehen nicht nur tausende Arbeitsplätze auf dem Spiel, sondern auch die Zukunft der Ostseehäfen, die ohne Kanal ihren wichtigsten Zubringer verlieren würden – Hamburg.

Wer die Petition unterstützen möchte, kann dies unter: openpetition.de


Subscribe to Segeln News