Regatta

In der Dyas zur Meisterschaft

Bei Kröslin fand in diesem Jahr die Internationale Deutsche Meisterschaft der Dyas-Klasse statt. Im Trapez hängend, zogen 27 Crews im Alter von 17  bis 72 Jahren über den Greifswalder Bodden

Uli Finkh, Wettfahrtleiter, hatte sich für die Meisterschaft vier Wettkampftage mit insgesamt neun Wettfahrten überlegt und sich ein Gebiet im Greifswalder Bodden südlich der Insel Ruden ausgesucht. Pünktlich zum Start der Veranstaltung am 12. August nistete sich ein Hochdruckgebiet über Deutschland ein und brachte ideale Wettkampfbedingungen mit.

Bei drei bis vier Windstärken aus Nord und Nord-Ost trafen die 27 Teilnehmer auf dem ersten 4,5 Seemeilen langen Up-and-Down-Kurs aufeinander. Ohne Frühstarter ging es jeweils auf den Kurs, auf dem sich das Feld auf der Suche nach freiem Wind aufteilte und erst an den Wendemarken unter empörten Aurufen wieder zusamenfand. Doch jedwede Streitigkeiten konnten schnell geklärt werden, sodass unterm Strich nur eine einzige Protestverhandlung geführt werden musste. In der Marina Kröslin, die die Flotte beherbergte, herrschte anschließend gute Stimmung ohne nachtragend zu sein.

Mit großem Abstand konnte sich schließlich das Team von Michael Schmohl und Ralph Ostertag mit GER 1383 den Titel des Deutschen Meisters 2012 sichern.


Subscribe to Segeln News