Bild des Benutzers hinnerk

Hinnerk Weiler

Kleines Boot, schmales Budget und großer Traum: Hinnerk Weiler wagt, wovon viele träumen und legt mit seiner IW 31 zur Weltreise ab. Abseits der Barfußroute führt sein Törn von Europa an Feuerland vorbei bis nach Alaska, mit Zwischenstopps in der Karibik, dem Südpazifik und Australien. Ein 50.000 Seemeilen langer Blauwassertörn: von der Nordsee ins Mittelmeer und von Chicago quer durch die USA bis in den Golf von Mexiko. In segeln berichtet Hinnerk Weiler regelmäßig von Highlights und Rückschlägen und zeigt, wie er sein Paulinchen weltreisetauglich macht.

Hinnerk Weiler – Paulinchen Worldwide

Weilers Welt: Segler sind zu leise

Wir segeln international und sind national organisiert. Um die Interessen von Fahrtensegler auf Großer Fahrt zu vertreten braucht es aber eine laute Stimme. Es wird Zeit, für international auf politischer Bühne aktive Seglerverbände, wie dieses Beispiel aus meiner Kolumne "Weilers Welt" in der Augustausgabe von "segeln" zeigt mehr über Weilers Welt: Segler sind zu leise

Hinnerk Weiler – Paulinchen Worldwide

Bewegte Bilder – Törnvideos mit dem iPhone drehen

In »segeln« 09/2014 habe ich einige grundlegende Tipps zum Filmen unterwegs zusammengestellt. Mit passenden Apps lassen sich die Ergebnisse weiter verbessern. mehr über Bewegte Bilder – Törnvideos mit dem iPhone drehen

Hinnerk Weiler – Paulinchen Worldwide

Guna Yala – das Land der Kunas

Jedes Jahr am 9. August widmen die Vereinten Nationen einen ganzen Tag den indigenen Völkern der Welt. Die Kuna haben sich in Panama unter ihnen einen besonderen Status geschaffen. - Und sie verteidigen ihn gegen westliche Einflüsse. mehr über Guna Yala – das Land der Kunas

Hinnerk Weiler – Paulinchen Worldwide

Einpacken für die lange Reise

Fahrtensegeln und Terminpläne passen nicht immer gut zusammen. Auch dann nicht, wenn das Fahrtensegeln gerade von einer Rucksackreise mit Bus und Bahn unterbrochen ist. Mit einem Tag Verspätung und einer fetten Bitte um Entschuldigung folgt hier die zur aktuellen Ausgabe von segeln 08/2014 versprochene Ergänzung zum Ersatzteile-Artikel: Einpacken für die lange Reise. mehr über Einpacken für die lange Reise

Hinnerk Weiler – Paulinchen Worldwide

Weilers Welt | Papier ist Schnee von gestern

In der Juliausgabe von segeln stellte ich in meiner Kolumne "Weilers Welt" die Frage: Wozu brauchen wir heute noch Papierkarten? Ich jedenfalls habe mich auf meiner Reise schon vor einer Weile davon verabschiedet. mehr über Weilers Welt | Papier ist Schnee von gestern

Hinnerk Weiler – Paulinchen Worldwide

Perspektiven wechseln und Neues von nebenan

Ein schneller Weg über den Atlantik, eine Weile in der Schweiz und bin jetzt gerade ein Zwischenstopp in Deutschland auf dem Weg nach Dänemark. Für Amerikaner das übliche Tempo, Europa kennenzulernen, für mich längst ungewohnte Eile geworden. Auber es ist auch sonst noch Einiges passiert. mehr über Perspektiven wechseln und Neues von nebenan

Hinnerk Weiler – Paulinchen Worldwide

Weilers Welt | Bitte nur nicht gegen an

In meiner Kolumne "Weilers Welt" drehte sich im Juni alles um Gentleman, die nur auf stetem Downwindkurs segeln. Chartersegler sind da anderes gewöhnt: Terminfahrt im Urlaub hat zwar seine Schattenseiten, aber „Downwind wie ein Gentlman“ gegen„Upwind wie ein verrückter Hund“ zu tauschen, macht Segeln zur sportlichen Herausforderung. mehr über Weilers Welt | Bitte nur nicht gegen an

Hinnerk Weiler – Paulinchen Worldwide

Die See gesehen – Gedanken zum #Weltozeantag

Gedanken zum #Weltozeantag: Fast drei Viertel der Erde sind vom Wasser bedeckt und wir hängen davon ab. Mein Beitrag zu #MeinMeer auf www.Segeln-blogs.de mehr über Die See gesehen – Gedanken zum #Weltozeantag

Hinnerk Weiler – Paulinchen Worldwide

Nachts unter Parasailor

Unter #Parasailor in die Nacht. Seit dem Start in Hamburg hatte ich nur wenig Gelegenheit mit diesem speziellen Segel für leichte bis moderate achterliche Winde zu reisen. In der Karibik hat sich das geändert. mehr über Nachts unter Parasailor

Hinnerk Weiler – Paulinchen Worldwide

Sonnen- und Regenschutz fürs Boot

Paulinchen bekommt in Bocas del Toro neue Persenninge für die Tropen. mehr über Sonnen- und Regenschutz fürs Boot

Hinnerk Weiler – Paulinchen Worldwide

TIPP: Seekartensymbole entschlüsseln

Zu den Dingen, in denen die Amerikaner wirklich der europäischen Seefahrt voraus sind, gehören Seekarten und nautische Veröffentlichungen. Karten und Handbücher der NOAA sind kostenlos im Internet verfügbar. Auch für Europäer nützlich ist beispielsweise die NOAA Chart No.1 - Das US-Gegenstück zur BSH Karte INT 1 mehr über TIPP: Seekartensymbole entschlüsseln

Hinnerk Weiler – Paulinchen Worldwide

Weilers Welt | Blindflug vor Nicaragua

In der Kolumne "Weilers Welt" (segeln 05/2014) segelt Paulinchen zum ersten Mal in Piratenrevieren. Für einen Skipper stellt sich hier die Frage: Wie Seemännisch ist, seine Lichter hier nachts auszuschalten? mehr über Weilers Welt | Blindflug vor Nicaragua

Hinnerk Weiler – Paulinchen Worldwide

Was macht ein Windgenerator im Vorschiff

Seit einer ganzen Weile habe ich einen Windgenerator an Bord. Der wird auch noch einige Tage länger im Vorschiff bleiben. In #Panama stehen es erst einmal andere auf der Agenda mehr über Was macht ein Windgenerator im Vorschiff

Hinnerk Weiler – Paulinchen Worldwide

Paulinchen Worldwide kommt zu Euch

Geschichten von Unterwegs: Von Januar bis Mitte März 2015 sind wieder Termine für Vorträge mit tiefblauem Wasser, weißen Stränden, Fernweh und Spaß am Reisen offen. mehr über Paulinchen Worldwide kommt zu Euch

Hinnerk Weiler – Paulinchen Worldwide

Ein Boot nach Panama – Einreise auf Segelbooten

Die Einreise nach Panama gestaltet sich einfach, aber teuer. Dafür dürfen Crews mit ihrem Boot ein komplettes Jahr im Land bleiben. Viel Zeit, die Küste und auch das Binnenland zu erkunden. Hier meine Erfahrungen bei der Einreise in Bocas del Toro mehr über Ein Boot nach Panama – Einreise auf Segelbooten

Hinnerk Weiler – Paulinchen Worldwide

Auf zum #Ostersegeln

09 14.557N 082 08.425W Crawl Cay, Panama. – Letzter Ausflug ins Archipel von Bocas del Toro, bevor es naechste Woche dann an Land nach Panama City geht. Crawl Cay haben wir bereits gestern zusammen mit einem amerikanischen und einem kanadischen Schiff angelaufen. Die Versorgungslage beschreiben wir mal so: Nach dem Schnorchelausflug mit neun Personen gab es drei Lobster, einige Triggerfische, Snapper vom Grill und eine bunte Platte an Beilagen. – Life is good! **** mehr über Auf zum #Ostersegeln

Seiten


Segeln News abonnieren